HOTSPOT 42/20 Verborgene Biodiversität

Das Leben auf der Erde besteht aus weit mehr, als wir sehen können – oder sehen wollen. Der grösste Teil ist mikroskopisch klein, lebt heimlich oder an unzugänglichen Orten, ist nur mit Labormethoden nachweisbar oder wird schlicht nicht wahrgenommen. Damit «aus den Augen» nicht «aus dem Sinn» bedeutet, beschäftigt sich diese Ausgabe von HOTSPOT mit der versteckten Biodiversität und gibt so einen Einblick in das ganze Ausmass der Biodiversität. Die vielen Beiträge zeigen, dass sich die Biodiversitätsforschung keineswegs nur auf die sichtbare Welt konzentriert, sondern bestrebt ist, ein ausgewogenes Bild des Lebens zu präsentieren.

HOTSPOT 42/20 Verborgene Biodiversität
Image: Forum Biodiversität Schweiz

Mit dieser Ausgabe von HOTSPOT richten wir den Blick auf jenen Teil der Biodiversität, der dem Auge normalerweise verborgen bleibt. Es geht um Organismen, die mikroskopisch klein sind, Arten, die an schwierig zugänglichen Stellen leben oder bisher übersehen wurden und Taxa, denen die Wissenschaft erst durch neue genetische Methoden nach und nach auf die Spur kommt. Je mehr sich die Geheimnisse rund um diese noch weitgehend unbekannten Seiten der Biodiversität lüften, desto deutlicher wird, dass der Grossteil der biologischen Vielfalt durch winzige Organismen gestellt wird. Was uns so wichtig erscheint – Blumen, Bäume, Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere – ist in Bezug auf die Artenvielfalt nur die sichtbare Spitze des Eisbergs.

HOTSPOT ist die Zeitschrift des Forum Biodiversität Schweiz. Sie erscheint zweimal jährlich in Deutsch und Französisch, ist als PDF auf dieser Seite frei verfügbar oder kann auch kostenlos abonniert werden. Jede Ausgabe von HOTSPOT ist einem aktuellen Brennpunktthema gewidmet, zu dem Forschende und Fachleute aus der Praxis unterschiedliche Aspekte beleuchten.

Pages: 32

Categories

German, French